Sehenswürdigkeiten

Das Wurzacher Schloss

Das Wurzacher Schloss

Das in der Stadtmitte gelegene Wurzacher Schloss (1723-1728) besitzt eines der schönsten Barocktreppenhäuser Süddeutschlands. Im Treppenhaus befindet sich ein außergewöhnliches Deckenfresko, das einen antiken Götterhimmel darstellt. Im Zentrum des beeindruckenden Gemäldes steht die Herkules-Sage. Es heißt der Bau des Schlosses im Auftrag des Hauses Waldburg-Zeil-Wurzach wurde maßgeblich von italienischen Künstlern beeinflusst. Der Schlosshof ist umgeben von zwei Wachhäuschen, dem „Hohen Haus“ im Westen und dem 1691 erbauten „Rentamt“ im Osten. Dort befindet sich auch die alte Schlosskapelle.

Öffnungszeiten: Das Barocktreppenhaus ist täglich von 8 - 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Die Rokkokokapelle im Kloster Maria Rosengarten in Bad Wurzach.

Kloster Maria Rosengarten

Das ehemalige Franziskanerinnenkloster Maria Rosengarten wurde 1514 von Gräfin Helena, Mutter von Georg III. von Waldburg (Bauernjörg) gestiftet. 1711 ließen die Klosterschwestern, die seit der Klostergründung das herrschaftliche Oratorium in der Pfarrkirche mitbenutzen durften, mit Erlaubnis des Bischofs von Konstanz eine eigene Hauskapelle einbauen. Diese Rokokokapelle ist eine Besichtigung wert: sie gilt als die schönste Hauskapelle der Welt (Plastiken der vier Franziskanerheiligen Elisabeth, Franziskus, Klara und Antonius von Padua - sie werden Johann Jakob Willibald Ruez zugeschrieben). Die Kapelle ist für die Öffentlichkeit während der normalen Öffnungszeiten des Hauses zugänglich und wird auch für kleinere Andachten, Gottesdienste u.ä. genutzt.

Im ehemaligen Kloster befinden sich heute die Stadtbücherei, die Touristen-Information, die Erlebnisausstellung "MoorExtrem", das Naturschutzzentrum Bad Wurzach und das Städtische Archiv.

Öffnungszeiten: täglich 10 - 16 Uhr.

Adresse: Rosengarten 3, Bad Wurzach.

Das Wurzacher Ried: Torfbähnle, Torfmuseum und Torflehrpfad
Das Wurzacher Ried: Torfbähnle, Torfmuseum und Torflehrpfad
Das Wurzacher Ried: Torfbähnle, Torfmuseum und Torflehrpfad

Das Wurzacher Ried: Torfbähnle, Torfmuseum und Torflehrpfad

Lohnenswert in jeder Hinsicht ist ein Besuch des Wurzacher Rieds, der größten intakten Hochmoorfläche Mitteleuropas mit einer einmaligen Fauna und Flora. Neben zahlreichen Wander- und Spazierwegen lädt Sie das historische Torfbähnle auf eine Rundfahrt ein, das Oberschwäbische Torfmuseum informiert Sie über die Spuren des Torfabbaus und der Torflehrpfad führt Sie auf die Spuren der Torfstecher im Wurzacher Ried. Start für den Torflehpfad ist das Oberschwäbische Torfmuseum (Dr. Harry-Wiegand-Str. 4/1, Parkplatz direkt an der B 465). Der Weg hat eine Länge von 1,5 km und umfasst zwölf Informationstafeln sowie einige historische Gerätschaften der Torfstecher, die zur Besichtigung bereitstehen.  

Als Einkehrmöglichkeit liegt direkt neben dem Torfmuseum die Museumswirtschaft "Wurzelsepp", wo Ihnen regionale Gerichte sowie Kaffee und Kuchen oder auch nur eine kühle Erfrischung angeboten wird.

 

Öffnungszeiten Torfbahn und Torfmuseum:

Der Kultur - und Heimatpflegeverein „Wurzen" bietet von April bis Oktober öffentliche Fahrten mit der Torfbahn an. Diese finden an jedem zweiten Sonntag und vierten Samstag eines Monat statt. An diesen Tagen ist auch das Oberschwäbische Torfmuseum geöffnet. Sonderfahrten für Gruppen ab 15 Personen außerhalb der öffentlichen Fahrtage nach telefonischer Vereinbarung jederzeit möglich.

Das Torfbähnle fährt fast täglich und oft gibt es einzelne freie Plätze. Nachfragen lohnt sich immer!
Anmeldung unter: 07564-3167.

Das Naturschutzzentrum Wurzacher Ried mit Erlebnisausstellung MOOR EXTREM
Das Naturschutzzentrum Wurzacher Ried mit Erlebnisausstellung MOOR EXTREM

Das Naturschutzzentrum Wurzacher Ried mit Erlebnisausstellung MOOR EXTREM

Das Naturschutzzentrum Wurzacher Ried ist zentrale Informationsstelle und Begegnungsstätte für Naturliebhaber und idealer Ausgangspunkt für Exkursionen ins Ried. Im Gebäude befindet sich neben der Touristeninformation die multimediale Erlebnisausstellung MOOR EXTREM, wo Sie biologische und naturwissenschaftliche Phänomene des Rieds interaktiv entdecken können.

Öffnungszeiten:

April bis Oktober: täglich 10 - 18 Uhr
November bis März: täglich 10 - 17 Uhr

Kontakt:

Naturschutzzentrum Wurzacher Ried
Rosengarten 1
88410 Bad Wurzach

Telefon: 07564 302 190

Allgäu und Oberschwaben

Weitere Sehenswürdigkeiten finden Sie im Umkreis von Bad Wurzach, wie etwa in

Das Bauernhaus-Museum in Wolfegg - ein lohnender Ausflig für Alt und Jung.
Die Loretokapelle in Wolfegg.
Schloss Zeil.
Das Neue Schloss in Kisslegg.
Schloss Waldburg.
Der Stadtsee in Bad Waldsee mit Blick auf die Altstadt.
Das barocke Kloster Ochsenhausen.
Allgäu und Oberschwaben
Allgäu und Oberschwaben
Allgäu und Oberschwaben
Allgäu und Oberschwaben
Allgäu und Oberschwaben
Allgäu und Oberschwaben
Allgäu und Oberschwaben